August HERBERT, begnadeter Künstler

Tonfiguren 12-30cm hoch

August HERBERT wurde im September 1920 in Motten/Rhön geboren. Er machte eine Ausbildung in der Holzschnitzschule Bischofsheim. Nach dem Krieg durfte er den Titel "Holzbildhauermeister" führen. Seine neue Heimat war das Kleinwalsertal, das er auch vor dem Krieg schon besucht hatte. Am 14.09.1995, kurz vor seinem 75. Geburtstag, verstarb er allzu früh an einer schweren Krankheit. August HERBERT schnitzte unter anderem den Kreuzweg, der heute in der Kapelle des Sozialzentrums Kleinwalsertal hängt, aber auch die Namenstafeln der Gefallenen am Kirchenportal in Riezlern. Die Kronen der Mutter Gottes Statuen am Aufgang zum Maria Ehrenberg in Motten wurden von ihm aus Eichenholz gedrechselt.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
KH